21.11.2019
Nominierungsversammlung 2019/ 2020

Bei der Nominierungsversammlung der Freien Wähler Dasing (FWD) waren 40 von 63stimmberechtigten Personen anwesend und konnten an einer sehr kurzweiligen Versammlung teilnehmen. Als Versammlungsleiter wurde Herr Erich Nagl von den Anwesenden bestimmt.

In der zurückliegenden Periode wurde vieles für Dasing erreicht. Große Investitionsmaßnahmen wie z. B. im Straßenbau, Kanalbau und -sanierung, Interkommunales Gewerbegebiet und nicht zu vergessen das Großprojekt Neubau Kindergarten und Erschließung von neuen Baugebieten wurden gestemmt – um nur einige wenige zu nennen.

Wie bereits feststeht, wird der amtierende 1. Bürgermeister, Erich Nagl, nicht mehr für die Wahl des Bürgermeisters zur Verfügung stehen.

Um die erfolgreiche Arbeit zusammen mit dem Gemeinderat fortzusetzen, hoffen die Anwesenden wieder auf einen Freien Wähler Bürgermeister. Die Fraktion war dieses Mal in der glücklichen Lage, gleich zwei Kandidaten ins Rennen schicken zu können, so dass die Mitgliederversammlung „die Qual der Wahl“ hatte, wer am 15. März 2020 an der Spitze der Freien Wähler stehen wird.

Zur Wahl stellte sich Susanne Kanzler und Andreas Wiesner. Sie sind bereits beide im jetzigen Gremium als Gemeinderatsmitglieder vertreten. Beide waren sehr gut vorbereitet, stellten sich vor, beantworteten Fragen der Anwesenden und stellten sich dann der Versammlung zur Wahl. Mit 23 : 17 Stimmen gewann Andreas Wiesner diese Vorentscheidung innerhalb der Freien Wähler Dasing. Den beiden Kandidaten war es bereits im Vorfeld wichtig zu betonen, egal wer gewinnt, er wird vom Anderen weiterhin tatkräftig unterstützt. Somit gab es keinen Verlierer, sondern nur absolute Gewinner mit löblicher Einstellung. Hut ab!

 

Die Kandidaten für die Liste des Gemeinderates wurden in Block-Abstimmung geheim gewählt. Dies ergab folgende Nominierung:

 

1. Andreas Wiesner, Dasing, 44 Jahre, Sparkassenbetriebswirt

2. Iris Neusiedl, Laimering, 57 Jahre, Kaufm. Angestellte

3. Susanne Kanzler, Dasing, 51 Jahre, Kaufm. Angestellte

4. Peter Maurer, Dasing, 55 Jahre, Maurermeister und Bautechniker, 

5. Johannes Ankner, Lindl,, 42 Jahre, Metallbaumeister,

6. Schmuttermair Hans, Lindl, 55 Jahre, Selbst. Fuhr-Unternehmer

7. Kreutmayr Albert, Dasing, 48 Jahre, Beamter im gehobenen, feuerwehrtechnischen Dienst

8. Bertram Wachinger, Dasing, 40 Jahre, Architekt

9. Lindemeyer Daniel, Zieglbach, 26 Jahre, Maurer- und Betonbaumeister, Bauunternehmer,

10. Eva Nagl, Dasing, 62 Jahre, Bankkauffrau

11. Dr. Stefan Arnold, Wessiszell, Ing. für Biotechnologie

12. Christine Schmid, Dasing, 61 Jahre, Verwaltungsangestellte

13. Andrea Huber, Dasing, 38 Jahre, Bürokauffrau

14. Isa Petrus, Dasing, 54 Jahre, Juwelier

15. Dr. Sigrid Blehle, Wessiszell, 57 Jahre, Ärztin

16. Josef Friedl, Dasing, 55 Jahre, Techniker Deutsche Post AG

17. Harald Spring, Dasing, 59 Jahre, Dipl. Betriebswirt

18. Margaretha Krause, Dasing, 63 Jahre, Bilanzbuchhalterin

19. Peter Kraus, Wessiszell, 72 Jahre, Rentner

20. Dr. Rudolf Kohler, Dasing, 69 Jahre, Dipl. Ökonom

 

Als Ersatz-Kandidaten wurden gewählt:

21. Claudia Eisenberger, Dasing, 60 Jahre, Büroangestellte

22. Christian Neusiedl Jun., Laimering, 33 Jahre, Projekt- u. Bauleiter im Fachbereich Elektrotechnik

 

Das Altersspektrum der Kandidaten reicht von 26 Jahren bis zum Rentner. Auch das Berufsbild der Kandidaten ist weit gefächert. 

Iris Neusiedl, 1. Vorsitzende der Freien Wähler sieht darin die Chance auch in der neuen Legislaturperiode neben dem Bürgermeister und der Zahl der bisherigen Gemeinderäteweitere Mitglieder im Gremium zu stellen.

Für die anstehende Zeit im Wahlkampf hoffen die Freien Wähler Dasing auf einen fairen und sachlichen Umgang der einzelnen Gruppierungen miteinander. Neusiedl erläuterte: „Wir – die Freien Wähler Dasing – werden unsere Wahlvorbereitungen für den 15. März nicht gegen etwas richten, sondern für die Belange von Dasing und allen Ortsteilen eintreten und unsere Vorstellungen dazu entsprechend formulieren“.